Und dann war da noch der G20-Gipfel. Der lieferte zwar ein mageres Ergebnis, aber viele Bilder von den Mächtigen der Welt – und mittendrin Angela Merkel. Während Sigmar Gabriel in der Rolle des Außenministers immerhin mit auf der Bühne war ebenso wie SPD-Vize Olaf Scholz in seiner Rolle als Gastgeber in Hamburg, stand Schulz dabei im Abseits.

Das versuchte er auszugleichen, indem er sich einige Tage später in dem von den massiven Ausschreitungen gebeutelten Schanzenviertel blicken ließ – und stieß auf massive Ablehnung, wurde sogar angepöbelt. Ein Plus im Wahlkampf war das nicht.

Merkel schützte den SPD-Bürgermeister Scholz

Dies umso weniger, als sich ausgerechnet die Kanzlerin zuvor schützend vor Hamburgs Ersten Bürgermeister gestellt hatte. Scholz war wegen der Ausschreitungen massiv in die Kritik geraten. Merkel aber wies die Rücktrittsforderungen, die vor allem aus der Hamburger CDU kamen, entschieden zurück.

Über schöne Bilder konnte Schulz sich dann wenigstens in Paris freuen. Gemeinsam mit dem Jungstar der europäischen Politik, Emmanuel Macron, beriet der erfahrene Europa-Politiker, wie die Gemeinschaft weiterentwickelt werden könne.

Schulz kämpft um Aufmerksamkeit, Merkel strahlt Ruhe aus

So konnte er demonstrieren, dass nicht nur die Kanzlerin enge Kontakte zu dem französischen Präsidenten unterhält, sondern auch der Kanzlerkandidat. Die Wirkung wurde allerdings beeinträchtigt, da der Élysée-Palast verlauten ließ, das Treffen sei auf Bitten von Schulz zustande gekommen.

Merkel hatte anfangs vorausgesagt, der Wahlkampf werde wesentlich härter als die vorausgegangenen. Dies war mit der Erwartung inhaltlicher Debatten verbunden worden. Derzeit sieht es nicht allerdings danach aus, dass dieser Wahlkampf sich wesentlich von denen der Jahre 2013 und 2009 unterscheidet. Merkel agiert im Wesentlichen, indem sie regiert und größtmögliche Ruhe ausstrahlt, während ihr Herausforderer um die öffentliche Aufmerksamkeit kämpft.

Source : http://www.focus.de/politik/deutschland/bundestagswahl_2017/wahlkampf-im-wahlkampf-kann-merkel-punkten-waehrend-schulz-den-kuerzeren-zieht_id_7406497.html

Danke Glücklich, dieses Fußballnachrichten zu lesen
Während Merkel im Wahlkampf punktet, kämpft Schulz um Aufmerksamkeit
Holocaust Der Whistleblower gegen die Nazis
Absturz in Mali: Der Tiger und seine lange Pannengeschichte
Spendenaffäre: Anklage gegen Wolbergs erhoben
Frankreich: Macron will Flüchtlingshotspots in Libyen noch in diesem Sommer
Plädoyer im NSU-Prozess Zschäpes bewusster Weg in den Terror
Diesel-Skandal Audi-Fachleute warnten schon früh
Wieder schwere Zusammenstöße auf dem Tempelberg
Dobrindt ordnet Zulassungsverbot für Porsche Cayenne an
Berlin-Charlottenburg : Studenten wollen den Ernst-Reuter-Platz tieferlegen
#1860, #Ashley Graham, #Bachelorette 2017, #Frauenfußball Em, #Goslar Hochwasser, #Fussball Em, #Hochwasser Hildesheim, #Schweinskopf al dente, #Frauen Em, #Sven Lau, #Transgender, #Helene Fischer, #Johannes Haller, #Wernigerode, #Christine Neubauer, #Mauritius, #Nordkorea, #Hildesheimer Allgemeine, #Mali, #Clipfish,